Werte und Tradition

Geschichte

1892 gründet Pastor Albert Burgdorf die Samariteranstalten Fürstenwalde/ Spree und überführt sie 1911 in die Rechtsform einer Stiftung bürgerlichen Rechts.
Wechselvoll entwickeln sich die unterschiedlichen Einrichtungen in der Stiftung, folgen den politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen dieser Zeit. Kleine Erfolge und große Krisen säumen den Weg.

Wenn Sie mehr von den Samariteranstalten erfahren möchten:

In unserer Zeitschrift „Unterwegs dokumentiert – 120 Jahre Samariteranstalten“ machen Sie eine Zeitreise durch die Geschichte (1892 – 2012) unserer Einrichtung.
Diese senden wir Ihnen auch gerne kostenlos als gedruckte Ausgabe zu. Eine kurze E-Mail mit Ihrer Postanschrift genügt.
Hier finden Sie die Ausgabe zum Download.
Viel Freude beim Schmökern.

Weitere Einblicke zur Geschichte:

  • Jens C. Franze, Paul-Gerhardt Voget (Hg.) Die Samariteranstalten Fürstenwalde. Eine diakonische Stiftung zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik, Berlin-Brandenburg 2012
  • Angela Kiefer-Hofmann, Die Jacke des Herrn A., Erzählungen aus den Samariteranstalten, Berlin 2012
  • Was es noch zu sagen gäbe. Geschichten aus den Samariteranstalten anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens. Herausgegeben von Paul-Gerhardt Voget mit Zeichnungen von Harald Birck, Fürstenwalde 2017

Diese Bücher sind über uns zu beziehen, dazu bitte eine kurze E-Mail – wir melden uns umgehend zurück.

Albert Burgdorf - Gründer der Samariteranstalten

Kinderpsychiatrische Rehaklinik 1972; heutige Burgdorf-Schule

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Copyright 2021 Samariteranstalten
Es werden notwendige Cookies und YouTube Videos geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, Datenschutz-Bewerbungsdaten und unserem Impressum.