Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Kontaktaufnahme

Samariteranstalten Fürstenwalde/Spree
Stiftung bürgerlichen Rechts

August-Bebel-Straße 1 - 4
15517 Fürstenwalde/Spree

Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lebenslust und Glücksmomente

Samariteranstalten

Haus Bethesda

Profil der Wohneinrichtung

Das Haus Bethesda befindet sich im begrünten Zentralgelände der Samariteranstalten, in unmittelbarer Nähe zur trägereigenen Förderschule. Das Angebot richtet sich insbesondere an ältere Kinder und Jugendliche, die im Rahmen ihrer Verselbständigung auch das ca. 1 km entfernte Stadtzentrum nutzen oder Ausflüge nach Berlin machen.

Die Einrichtung ist rollstuhlgerecht und bietet 32 Plätze in 4 Wohngruppen. Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahren. Unsere familiär geführten Gruppen sind in Bezug auf Alter, Geschlecht und Ausprägung der Behinderung überwiegend heterogen.

Selbstbestimmt wohnen

Alle Kinder und Jugendlichen haben ein Einzelzimmer, das gemeinsam mit ihnen entsprechend den eigenen Voraussetzungen und Wünschen individuell gestaltet wird.

Neben den vielen Spiel- und Freizeitmöglichkeiten im verkehrsberuhigten Zentralgelände stehen allen Kindern und Jugendlichen die Schwimm- und die Sporthalle der Einrichtung zur Verfügung. Wir sind bemüht, unseren Kindern und Jugendlichen die Anbindung an Sportvereine, öffentliche Einrichtungen der Stadt Fürstenwalde wie der Bibliothek und andere Freizeitaktivitäten zu ermöglichen. Die Feste des Jahreskreises sind immer wieder von unseren Bewohner/innen liebevoll gestaltete Höhepunkte des Jahres. Aber auch persönliche Feste wie Geburtstage werden gebührend gefeiert. Kleine Urlaube sind individuell auf die Bedürfnisse unserer Bewohner/innen abgestimmte Attraktionen im Jahresablauf.

Entwicklung gestalten

In enger Abstimmung mit der trägereigenen Burgdorf-Schule kommen unterschiedliche Förderansätze zum Tragen. Beispielhaft zu nennen sind: alle Formen „Unterstützter Kommunikation“ für Menschen ohne ausreichende Lautsprache, das TEACCH-Konzept für Kinder mit autistischer Behinderung, das Konzept Lilli Nielsen für Menschen mit Sehbehinderungen.

Ein besonderer Schwerpunkt in der Betreuung unserer Jugendlichen liegt in der Vorbereitung und Begleitung des Übergangs in eine Anschlusswohnform für Erwachsene. Physiotherapeutische Betreuung, Ergotherapie und Logopädie ermöglichen wir in Zusammenarbeit mit externen Trägern.

Impressionen

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Copyright 2018 Samariteranstalten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf unserer Webseite verwenden. Mehr Informationen finden Sie unter: Datenschutzerklärung
Akzeptieren