Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Kontaktaufnahme

Samariteranstalten Fürstenwalde/Spree
Stiftung bürgerlichen Rechts

August-Bebel-Straße 1 - 4
15517 Fürstenwalde/Spree

Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Zusammen und mittendrin

Samariteranstalten

Marienheim

Profil des Wohnangebots

Im Stadtkern von Fürstenwalde befindet sich die Wohngruppe Marienheim. Hier leben 12 Bewohner/innen in persönlich eingerichteten Einzelzimmern mit Bad oder Dusche und nutzen gemeinsam eine für individuelles Kochen ausgestattete Küche. In dem gemütlich eingerichteten Gemeinschaftsraum ist Zeit für Freizeit und Geselligkeit.

Zentraler Bestandteil des Wohnens im Marienheim ist die Förderung hauswirtschaftlicher Eigenversorgung wie Einkauf, Geldverwaltung, Zubereitung von Mahlzeiten, Wäsche- und Wohnungspflege etc. Andere Schwerpunkte in der Wohngruppe sind die Förderung zunehmender Sozialraumorientierung und die Integration in das Städteleben. Die Freizeit wird aktiv selbst gestaltet und der Arbeitsalltag selbstständig bewältigt. Die Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten in der Stadt können von den Bewohner/innen selbstständig genutzt werden. Das Wohnangebot ist nicht für Rollstuhlfahrer konzipiert.

Lage des Hauses

Die Wohnstätte Marienheim liegt im Stadtkern von Fürstenwalde, in der Alten Neuendorfer Straße, im 2. OG eines Backsteingebäudes. Der schöne Garten mit Grillplatz und der Pavillon bieten Sitzmöglichkeiten im Grünen.

Individuelle Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen und Freizeitangebote wie Kino, Kulturfabrik, Bibliothek, dem Fürstenwalder Hof (Tanzveranstaltungen) befinden sich in unmittelbarer Nähe. Eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Stadtlinie, Bahnhof) erweitert die Freizeitmöglichkeiten auch außerhalb der Stadt.

Tagesgestaltung

Alle Bewohner/innen des Marienheims arbeiten in der trägereigenen Werkstatt für behinderte Menschen. Sie fahren eigenständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad morgens zur Werkstatt und kommen nachmittags zurück.

Durch die zentrale Lage in der Stadt sind den Bewohnern des Marienheims viele Möglichkeiten zur anschließenden Freizeitgestaltung geboten. Da sie sich selbst versorgen, stehen am Nachmittag Tätigkeiten wie Einkaufen oder Wäsche waschen mit auf dem Tagesplan.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Copyright 2018 Samariteranstalten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf unserer Webseite verwenden. Mehr Informationen finden Sie unter: Datenschutzerklärung
Akzeptieren