Mit Vollgas in Richtung Zukunft?

Wir zeigen dir neue Wege!
Berufliche Schule für Sozialwesen

Korczak-Schule

Derzeit befinden sich unsere Abschlussklassen in den Prüfungen. Alle anderen Klassen sind wieder im Präsenzunterricht. Es werden alle Schülerinnen und Schüler vor Ort getestet.

Bewerbungen sind weiterhin willkommen, gerne auch per Mail. Bewerbungsgespräche finden aus aktuellem Anlass telefonisch statt.

Bleiben Sie gesund.

Mandy Garnitz

Ausbildungsgänge der Berufliche Schule für Sozialwesen

Erzieher/in

sind die sozialpädagogischen Fachkräfte in der Kinderbetreuung, bei ambulanten und stationären Hilfen zur Erziehung sowie in der Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit und in freien Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit. Sie sind verantwortlich für die angemessene Bildung, Begleitung, Beratung, Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 27 Jahre.

Zugangsvoraussetzungen und Lehrinhalte der Teilzeitausbildung und der Vollzeitausbildung entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Heilerziehungspfleger/in

sind die sozialpflegerischen Fachkräfte in der Behindertenhilfe oder in anderen heil- und sonderpädagogischen Arbeitsfeldern. Sie sind verantwortlich für die ganzheitliche Begleitung, Erziehung, Förderung, Beschäftigung, Pflege und Assistenz der zu betreuenden Menschen aller Altersgruppen.

Zugangsvoraussetzungen und Lehrinhalte der Teilzeitausbildung und der Vollzeitausbildung entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Sozialassistent/in

führen helfende Tätigkeiten in Zuordnung zu den jeweiligen Fachkräften und eigenverantwortlicher Erledigung zugewiesener Aufgaben in der Grundversorgung, Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft in stationären, teilstationären, ambulanten und offenen Einrichtungen und Diensten der Kinderbetreuung, Jugend- und Behindertenhilfe aus. Wer den Bildungsgang erfolgreich abschließt, erwirbt die Zugangsberechtigung zur Fachschule für Sozialwesen; dies ist der Grundstock für folgende Lehrgänge.

Zugangsvoraussetzungen und Lehrinhalte der Ausbildung entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Heilpädagoge/in

sind die Fachkräfte in Einrichtungen der Jugend- und Behindertenhilfe sowie in anderen Einrichtungen mit heil- und sonderpädagogischer Aufgabenstellung. Sie fördern, begleiten und unterstützen Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen, die von einer Behinderung bedroht oder die behindert sind.

Zugangsvoraussetzungen und Lehrinhalte der Ausbildung entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

Lernende in der Korczak-Schule

Wenn Ihr Berufswunsch im Sozialwesen liegt, empfehlen wir Ihnen unsere Korczak-Schule, unsere Berufliche Schule für Sozialwesen. Als Sozialassisten/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in und Heilpädagoge/in erhalten Sie bei uns eine fundierte, umfassende und spannende Aus- und Weiterbildung. In Theorie und Praxis.

Aktuelle News der Korczak-Schule

Korczak-Schule

Unsere Korczak-Schule ist seit 1990 staatlich anerkannt. Die lange vorher bestehende Anerkennung als evangelische Fachschule wurde 1991 erneuert. Als berufliche Schule für Sozialwesen im Land Brandenburg ist die Korczak-Schule in Trägerschaft der Samariteranstalten.

Wir erfüllen in unseren Lehr- und Lernzielen alle an öffentliche Schulen gestellten Anforderungen. Prüfungen und Zeugnisse entsprechen denen an vergleichbaren staatlichen Schulen. Wir achten sehr auf eine solide, praktische und qualitativ hochwertige Ausbildung und sind durch unsere langjährigen Erfahrungen und unsere fachliche Qualität in der Bildungslandschaft Brandenburgs sehr angesehen.

Die Grundgedanken und Erfahrungen von Janusz Korczak bestimmen unsere pädagogische Konzeption der Ausbildungsarbeit mit. Unsere Schulqualität zeigt sich in einem offenen, wertschätzenden und partnerschaftlichen Klima. Unser Unterricht ist schülerorientiert, fachwissenschaftlich fundiert und praxisnah. Ganzheitliches Lernen und Arbeiten sowie die individuelle Beratung, Begleitung und Förderung sind Grundpfeiler unserer pädagogischen Arbeit. Von Schüler/innen erwarten wir eine Grundeinstellung, die ihnen anvertrauten Menschen als Gegenüber zu sehen. Diese Menschen benötigen wegen ihrer besonderen Situation Unterstützung und Förderung bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und ihrer Fähigkeiten sowie Schutz und Pflege. Wir stehen im ständigen Dialog mit den Praxisbereichen der Arbeitsfelder, für die wir ausbilden.
Dies trägt zur fortwährenden Ergänzung der fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen des Personals in sozialen Einrichtungen bei.

Die Aufnahme unserer Schüler/innen erfolgt über ein internes Zulassungsverfahren.

Gründung der Fachschule

Gegründet wurde die heutige berufliche Schule im Jahr 1969 als diakonische Ausbildungsstätte.
Mit der Wiedervereinigung 1989 begann die Umwandlung zur evangelischen Schule für Heilerziehungspflege.

Seit 1992 trägt unsere berufliche Schule den Namen des großen bedeutenden Kinderpädagogen Janusz Korczak (1878-1942) und bildet seit 2005 die verschiedenen sozialen Berufsbilder, die möglich sind, aus.

Wir sind Mitglied bei

Die Korczak-Schule ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Ausbildungsstätten für Heilerziehungspflege in Deutschland (BAG HEP e.V.), in der Ständigen Konferenz von Ausbildungsstätten für Heilpädagogik in der Bundesrepublik Deutschland (STK), im Bundesverband evangelischer Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik (BeA) sowie im AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. Wir arbeiten eng mit dem Berufs- und Fachverband Heilpädagogik e.V. (BHP) und dem Berufsverband für Heilerziehungspflege und -hilfe in der Bundesrepublik Deutschland e.V. zusammen.

Impressionen

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Copyright 2021 Samariteranstalten
Es werden notwendige Cookies und YouTube Videos geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, Datenschutz-Bewerbungsdaten und unserem Impressum.